Zur Startseite
Häufig gestellte Fragen
zur Schnupperlehre & Ausbildung
Gibt es die Möglichkeit, eine Schnupperlehre bei Dätwyler zu machen?

Wir bieten für jeden Beruf eine Schnupperlehre an. Diese dauern für die technischen Berufe fünf Tage und für die Kaufleute zwei Tage. Wenn du eine Schnupperlehre bei uns absolvierst, erhöhst du die Chance auf eine Lehrstelle. Sie bietet dir die Gelegenheit, Dätwyler als Ausbildungsbetrieb und den Beruf bei uns im Haus kennenzulernen. Alle Informationen zur Schnupperlehre findest du hier.

Welche Dokumente brauche ich für die Bewerbung zur Schnupperlehre?

Für die Bewerbung zur Schnupperlehre benötigen wir von dir einen kurzen Lebenslauf, alle Zeugnisse der ersten und der zweiten Oberstufe sowie ein kurzes Motivationsschreiben, in dem du uns mitteilst, warum du eine Schnupperlehre bei uns machen möchtest. Falls du schon ein Wunschdatum für die Schnupperlehre hast, kannst du uns das gerne auch gleich mitteilen.

Welche Kleidung soll ich zur Schnupperlehre tragen?

Für die kaufmännische Schnupperlehre kannst du dieselbe Kleidung tragen, die du auch in der Schule anhast. Bei den technischen Berufen solltest du aber am besten robuste Schuhe anziehen. Ausserdem solltest du Hosen und T-Shirts tragen, die auch schmutzig werden dürfen. Je nach Beruf erhältst du von uns auch noch ergänzende Arbeitskleidung. Für die Pause darfst du gerne ein Znüni oder auch ein Zmittag mitnehmen, falls du über die Mittagszeit im Betrieb bleiben möchtest.

Wo kann ich mich über die Ausbildung bei Dätwyler informieren?

Alle Informationen zu unseren Ausbildungen findest du auf den entsprechenden Seiten dieser Webseite. Zusätzlich bieten wir jedes Jahr im Oktober einen Berufsinfotag für Schülerinnen und Schüler der zweiten Oberstufe an, bei dem die einzelnen Ausbildungen vorgestellt werden. Auch unsere Schnupperlehren sind sehr beliebt, um sich näher über die einzelnen Berufe zu informieren. Falls doch noch Fragen offenbleiben, kannst du dich jederzeit an unsere Lehrlingskoordinatorin Kerstin Wiss wenden: 

T +41 41 875 18 47, kerstin.wiss@datwyler.com

Wie häufig besuche ich die Berufsschule pro Woche

Je nach Ausbildung sind bei all unseren Ausbildungen 1 bis 2 Tage pro Woche in der Berufsschule vorgesehen. Blockunterricht kann vorkommen, zum Beispiel bei überbetrieblichen Kursen.

Wann beginnt die Lehre?

Unsere Ausbildungen beginnen jedes Jahr im August. Nähere Informationen zum genauen Starttermin, den Inhalten und zum Ablauf der einzelnen Ausbildungen findest du hier: 

Gibt es die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren?

In der Regel finden unsere Ausbildungen in unseren beiden Betrieben in Altdorf und Schattdorf statt. Ein Auslandsaufenthalt ist nicht vorgesehen. Ausnahmen gibt es bei der kaufmännischen Ausbildung: hier sind Sprachaufenthalte (Englisch und Französisch) als Teil der Ausbildung über die Berufsschule vorgesehen.

Kann ich meine Ausbildungszeit verkürzen?

Eine Zweitlehre oder verkürzte Ausbildung ist möglich, wenn der Auszubildende bereits eine Erstausbildung abgeschlossen hat. Der Lehrbetrieb entscheidet individuell, ob die Ausbildung verkürzt werden kann.

Werde ich nach abgeschlossener Ausbildung von Dätwyler übernommen?

Die Ausbildung und Talentförderung unserer Lernenden liegt uns sehr am Herzen. Eine Übernahme kann zwar nicht garantiert werden, allerdings sind wir bemüht, unseren Lernenden eine Anstellung nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung anzubieten. Darauf sind wir sehr stolz.

Welche Chancen ergeben sich mir durch die Ausbildung bei Dätwyler?

Unsere Ausbildungen bieten eine solide Grundlage für Berufseinsteiger. Jede unserer Ausbildungen wird entweder mit der Qualifikation EBA (eidg. Berufsattest) oder EFZ (eidg. Fähigkeitszeugnis) abgeschlossen und bietet Lehrabgängern verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung – von Spezialisierungen bis hin zur anschliessenden Berufsmatura und zum Studium. Nähere Informationen zu den verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten findest du hier: 

Wie viele Ausbildungsplätze bietet Dätwyler an?

Im Durchschnitt beschäftigen wir rund 50 Lernende bei uns im Unternehmen. Jedes Jahr besetzen wir ca. 15 neue Lehrstellen. Alle aktuellen Lehrstellenangebote findest du hier: «Offene Lehrstellen»

Wie sind die Arbeitszeiten?

Wenn unsere Lernenden nicht in der Berufsschule sind, verbringen sie regulär acht Stunden am Tag im Betrieb. 

Wie hoch ist die Vergütung?

Die Lernendengehälter sind für alle Berufe identisch. Zudem können sich Lernende bei guten Leistungen im Betrieb einen Lohnbonus und für gute Schulnoten einen Notenbonus dazuverdienen. Für nähere Informationen zur Vergütung steht dir unsere Lehrlingskoordinatorin Kerstin Wiss gerne zur Verfügung:

T +41 41 875 18 47
kerstin.wiss@datwyler.com

Welche Dokumente brauche ich für die Lehrstellenbewerbung?

Grundsätzlich benötigen wir von dir deinen Lebenslauf, deine Zeugnisse der Oberstufe (alle abgeschlossenen Semester), deinen Stellwerktest und ein Motivationsschreiben. Erzähl uns, warum du dich für die Ausbildung entschieden hast! Und falls du bereits eine oder mehrere Schnupperlehren bei uns absolviert hast, freuen wir uns allenfalls auch über die dazugehörigen Schnupperberichte.

Mit wem werde ich im Bewerbungsprozess zu tun haben?

Zu Beginn des Bewerbungsprozesses stehst du in Kontakt mit unserer Lehrlingskoordinatorin Kerstin Wiss. Im weiteren Verlauf und im Falle eines Bewerbungsgesprächs wirst du dann auch den Abteilungsleiter und Ausbildner kennenlernen.